Das Kinderfest kann steigen

Seit 15 Jahren gibt es eine lebendige Partnerschaft zwischen dem Roma-Zentrum Decín und der SPD-AG Euroregion Elbe-Labe. Der Leiter des Roma-Zentrums Miroslav Grajcar hatte sich mit dem Koordinator der SPD-AG aus der Euroregion Elbe-Labe, Klaus Fiedler, verständigt, dass das Kinderfest am 10. Juli stattfinden soll. Die Corona-Pause ist überstanden und so machte sich Klaus Fiedler gleich auf die Socken, um die 1.500 Euro  Spende zur Unterstützung für das Kinderfest zu übergeben.  Über die Spenden aus Deutschland  freute sich sein tschechischer Partner riesig.

Das Team im Roma-Zentrum hat organisatorisch bereits alles vorbereitet. „Das Kinderfest in diesem Stadtteil ist für alle Kinder offen, ob Rom oder nicht Rom. 2019 hatten wir  hier  300 Kinder zu Gast! Auf dem Schulsportplatz in Decín Boltice, unterhalb unseres Zentrums beginnt am 10. Juli um 13 Uhr das bunte Treiben“, kündigt Miroslav Grajcar an.

Zu erfahren war, dass acht Stationen auf den Sportplatz aufgebaut werden. Die Kinder können selbst mitgestalten und Punkte sammeln für Süßigkeiten und mehr. Zu den Stationen zählen Ballzielwurf, Überwinden von Hindernissen,  Stelzenlauf, Ringe werfen, Puzzlespiel lösen, Tiere erkennen, Sack hüpfen und Fußballschüsse aufs Tor. Für den Hunger gibt es Bratwurst vom Grill und Getränke und wer möchte, kann sich das Gesicht bemalen lassen. Vor Ort wird auch die Polizei mit Hundevorführungen dabei sein. Auch die Feuerwehr fährt vor und eine Hüpfburg fehlt auch nicht.

„Ich freue mich, dass nach den angespannten Wochen der Corona-Zeit die Kinder ein schönes Erlebnis haben. Großer Dank allen Spendern und dem Roma-Team schon jetzt für die Ausrichtung dieses Tages“, sagt Klaus Fiedler. (caw/fi)

Powered by WPeMatico

admin01