DSC: Heimspiel vor max. 150 Zuschauern

Für die bisher zulässige Zuschauerkapazität für die Heimspiele des Dresdner SC gelten ab sofort weitere Beschränkungen. Auf Grundlage der neuen Corona-Schutz-Verordnung sind unter Berücksichtigung der aktuellen 7-Tage-Inzidenz in Dresden nur noch maximal 150 Zuschauer zugelassen.

Die Reduzierung der Zuschauerkapazität gilt bis auf Weiteres für alle weiteren Heimspiele des Dresdner SC. Die ab dem Wochenende gültige Corona-Schutz-Verordnung besagt, dass Veranstaltungen ab einem Wert von 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern nur mit 150 Besuchern stattfinden können. Steigt die 7-Tage-Inzidenz auf einen Wert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner an, sind maximal 100 Besucher zugelassen. Die Entscheidung zur finalen Zuschauerzahl fällt in Abhängigkeit der tagesaktuellen 7-Tage-Inzidenz und somit kurzfristig.

Aufgrund der stark reduzierten Zuschauerkapazität für das Heimspiel gegen den USC Münster verlieren die bisherigen Saisonkarten ihre Gültigkeit.

„Wir bedauern sehr, dass die weiteren Beschränkungen so kurz vor dem ersten Heimspiel eingetreten sind. Da die Anzahl der zugelassenen Zuschauer so extrem begrenzt ist und wir in der Kürze der Zeit keine Priorisierung vornehmen können, haben wir uns dazu entschieden, ausschließlich den Gästen unseres Spieltagessponsors den Zutritt zum Heimspiel zu ermöglichen“, erklärt Geschäftsführerin Sandra Zimmermann die schwierige Situation und ergänzt: „Wir wissen um die Unannehmlichkeiten für alle anderen Fans und Sponsoren und bitten um Verständnis“.

Die Verteilung des maximal 150 Plätze umfassenden Zuschauerkontingentes erfolgt zum Heimspiel gegen den USC Münster ausschließlich an die Gäste des Spieltagessponsor im öffentlichen sowie im VIP Bereich der Margon Arena.

Der Dresdner SC bittet alle von den Einschränkungen betroffenen Saisonkarteninhaber bis auf Weiteres um Verständnis und Geduld, bis zum weiteren Vorgehen detaillierte Informationen veröffentlicht werden.

(pm/DSC 1898 Volleyball GmbH)

Powered by WPeMatico

admin01