DSC-Turnerinnen wieder erstklassig

Die Turnerinnen des Dresdner SC sind wieder erstklassig! Ein vierter Platz am letzten Wettkampftag der 2. Liga in Potsdam genügte der Mannschaft um Teamkapitän Lucienne Fragel, um zum zweiten Mal nach 2017 in die 1. Bundesliga aufzusteigen. Mit 174,35 Punkten konnten die Dresdnerinnen aufgrund mehrerer Ausfälle nicht ganz an die Leistungen der Vorwettkämpfe anknüpfen. Dennoch genügte dies, um am Ende der Saison auf dem zweiten Tabellenplatz zu landen. Mit 44:12 Punkten aus vier Wettkämpfen musste sich der DSC nur der Mannschaft von Tittmoning II geschlagen geben (50:6 Punkte). Weil Tittmoning jedoch bereits mit einem Team in Liga 1 vertreten ist, darf die zweite Garde nicht aufsteigen. Das Aufstiegsrecht geht daher an den DSC als Zweitplatzierten über.

Im Jahr 2020 wird die Mannschaft mit einem klaren Ziel in Liga eins antreten: „Wir wollen die Klasse halten und uns langfristig oben etablieren. Es gehört aber auch zu unserer Philosophie, dass wir dies mit unserem eigenen Nachwuchs schaffen wollen. Die Mädchen sind motiviert. 2020 kommen einige junge Talente nach. Und wir freuen uns schon jetzt, dann am 7. November in der Heimat mit den Stars der Liga in der Dresdner Margon Arena um den Klassenerhalt zu kämpfen“, sagt DSC-Cheftrainer Tom Kroker.

Sportakrobatik – Auf EM-Gold folgt Deutscher Mannschaftsmeistertitel

Nur zwei Wochen nach dem ersten Europameistertitel für den Dresdner Sportakrobaten Tim Sebastian und seinen Riesaer Partner Michail Kraft, standen beide am Wochenende erneut auf dem obersten Treppchen. Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Ebersbach siegte die sächsische Vertretung mit Tim Sebastian und Michail Kraft erwartungsgemäß. Zum Team zählte auch das DSC-Trio mit Anika Liebelt, Sarah Arndt und Vanessa Riffel.

Powered by WPeMatico

admin01