Entenküken finden neues Zuhause

Etwas mehr als einen Monat ist es her, dass sich eine werdende Mama vertrauensvoll an die Geburtshilfe des Helios Klinikums Pirna gewendet hat. Das Besondere: Es handelte sich dieses Mal um eine Entendame, die ihr Nest auf einer begrünten Dachfläche direkt vor dem Fenster des Personalaufenthaltsraumes der Wochenbettstation baute. In der letzten Woche schlüpfte dann ein Küken nach dem anderen, sodass bis gestern neun Entlein auf dem Dach herumwuselten. Selbstverständlich übernahmen die Kolleginnen von Station und Gynäkologe Dr. med. Sebastian Bauer schnell die Pflege des Nachwuchses. So wurden mehrere Wasserstellen eingerichtet, damit die Küken bei den hohen Temperaturen etwas zu trinken finden konnten.

Die Entenmama hatte den Nistplatz sorgfältig gewählt. Kann das Dach doch nur von fliegenden natürlichen Feinden der kleinen Küken erreicht werden. Was jedoch unbedacht blieb: Das Dach ist von vier Seiten mit hohen, für die Küken nicht zu überwindenden Wänden umgeben. Außerdem gibt es keine ausreichende Wasserfläche, die die Küken zum Schwimmen lernen oder gar als Start- und Landebahn zum Fliegen lernen nutzen können.

So rückten mit viel Geduld drei Kameraden der Feuerwehr Pirna im Helios Klinikum Pirna ein. Gemeinsam mit Dr. med. Sebastian Bauer fingen sie behutsam die geflügelten Familienmitglieder ein. Diese wurden dann dem Pirnaer Tierfreund Uwe-Jens Bartling zur weiteren Pflege übergeben, der ihnen übergangsweise ein neues Zuhause bietet.

(pm/Helios Klinikums Pirna)

Powered by WPeMatico

admin01