Falscher Hausverwaltungs-Mitarbeiter bekklaut Rentnerin

Eine 77-Jährige ist von einem Betrüger um ihr Erspartes gebracht worden. Die Rentnerin meldete sich am Donnerstagnachmittag bei der Polizei in Bautzen und zeigte die Straftat an.

Die Seniorin hatte an den vergangenen Tagen Besuch von einem vermeintlichen Mitarbeiter der Hausverwaltung. Dieser klingelte bei ihr an der Wohnungstür und gab vor, die Heizungen in der Mietwohnung überprüfen zu müssen. Arglos ließ die Frau den Unbekannten in ihre Räume.

Der Betrüger hantierte an den Heizkörpern und schickte die Mieterin mehrmals unter Vorwänden in die Nachbarräume, sie solle dort an den Heizungen Einstellungen vornehmen oder das Wasser in der Küche aufdrehen. Diese Zeit nutze der Gauner, um sich der zwei Sparbücher und einer EC-Karte der 77-Jährigen zu schnappen. Erst nach Tagen merkte die ältere Dame das Fehlen ihres Eigentums und musste auf ihren Konten den Verlust von mehreren tausend Euro feststellen.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen Betruges und Diebstahls auf und warnt insbesondere unsere älteren Mitbürger niemals unbekannte Personen in ihre Wohnungen zu lassen. Es gibt durch die Hausverwaltungen in der Regel keine Gründe unangemeldet in die Wohnungen der Mieter zu gehen. Wenden sie sich im Zweifel direkt an ihren Vermieter und über Notruf an die Polizei.

Powered by WPeMatico

admin01