FLB-Geschäftsstelle schließt erneut

Der Verband möchte mit dieser Maßnahme einen aktiven Beitrag zur Eindämmung der Infizierung mit COVID-19 leisten.

Wie bereits im Frühjahr bewährt, wird wiederum eine Notbesetzung für Anfragen von Vereinen in der Geschäftsstelle zur Verfügung stehen. Diese ist von Montag bis Freitag unter 0355/4310220 von 8 bis 15 Uhr telefonisch zu erreichen. Darüber hinaus steht der gewohnte elektronische als auch postalische Schriftverkehr zur Verfügung.

„Als Arbeitgeber nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern und natürlich auch den Besuchern der Geschäftsstelle sehr ernst, deshalb arbeiten unsere Kollegen soweit es geht von zu Hause aus“, begründet Geschäftsführerin Anne Engel diese Entscheidung.

Cottbus gilt seit gestern (15. Oktober 2020) offiziell als Corona-Risikogebiet. Bereits in den Wochen und Monaten zuvor hatte der FLB in seinen Geschäftsräumen ein Hygienekonzept für Besucher und Mitarbeiter entwickelt und umgesetzt.

Powered by WPeMatico

admin01