„Mit Abstand“

Es ist bunt, fröhlich, offen und Gastfreundschaftlich. So zumindest beschreiben es die Hauptinitiatoren Corina Seiler und Susanne Reichelt. Die beiden sind mit ihren Läden an der Heringstraße in Bautzen ansässig und möchten den Besuchern des Shoppingtages ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis bieten.

Heringstraße zeigt sich den Besuchern

„Gerade in einer Zeit, in der viel zu wenig gelacht wird, wollen wir euch ein wenig von unserer Lebenslust abgeben und Frohsinn stiften“, heißt es in einem Schreiben. Die Straßen werden feierlich geschmückt, es wird Straßenmalkreide zur Verfügung gestellt, damit sich die kleineren Künstler auf den Gehweg voll und ganz austoben können. Stadtführer geben historische Einblicke und erzählen mitreißende Geschichten über die legendäre Heringstraße.  Verschiedene Straßenkünstler sorgen für gute Stimmung und in jedem der teilnehmenden Läden gibt es interessante Überraschungen zu erleben.

Weitere Ideen für die Zukunft geplant

Die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen müssen selbstverständlich eingehalten werden. Die Hauptinitiatoren freuen sich auf den Tag. „Das Miteinander unter den Händlern hier ist ganz freundschaftlich und familiär“, so Susanne Reichelt, Inhaberin des „Mamitschka“, einen Laden für diverse Holzartikel. „Für die Zukunft sind weitere Ideen und Projekte auf der Heringstraße geplant“, ergänzt Corina Seiler, die Gründerin ihrer eigenen Änderungsschneiderei und ansässigen Modegeschäft „e.elle“. Denn auf der beliebten Heringstraße war zu jeder Bautzener Veranstaltung gute Stimmung garantiert. Mit eigenen Veranstaltungen möchte sich die Heringstraße künftig als beliebte Einkaufsstraße weiter etablieren und Abwechslung bieten.

Powered by WPeMatico

admin01