Neue Stadbahn: Großer Andrang

Das Modell der bestellten Stadtbahn, das die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) in einem Raum des Verkehrsmuseums Dresden ausstellen, wurde in den ersten fünf Tagen zeitweise umlagert. Von Mittwoch bis Sonntag kamen bereits 7.572 Besucher, um sich selbst ein Bild von den neuen Dresdner Bahnen zu machen. Die Mehrheit kam aus Dresden und der Region, einige reisten extra aus anderen Bundesländern an. Auch der virtuelle Rundgang durch den neuen Wagen, den Gäste mittels einer Spezialbrille erleben können, wurde zahlreich genutzt.

Am Sonnabend durften die DVB-Betreuer 2150 und am Sonntag sogar 2769 Interessierte begrüßen. An beiden Nachmittagen musste der Zugang zur Schienenfahrzeugausstellung im Verkehrsmuseum wegen Überfüllung zur Sicherheit eingeschränkt werden. Noch von kommendem Mittwoch bis Sonntag ist das Modell der neuen Stadtbahn jeweils zwischen 10 und 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr) kostenlos zu besichtigen. Wer die Möglichkeit hat, sollte besser wochentags am Vormittag kommen. Dann ist der Andrang nicht so groß. 

Im August 2019 bestellten die DVB bei der Firma Bombardier Transportation GmbH 30 Stadtbahnwagen einer neuen Generation. Das technische Konzept der knapp 45 Meter langen und 2,65 Meter breiten Fahrzeuge steht fest. Um Details zur Bedienung und Gestaltung einvernehmlich abzustimmen, war der Bau eines Modells in Originalgröße Bestandteil des Auftrages. Es umfasst den ersten Wagenteil einschließlich der Fahrerkabine, des vorderen Sitzbereiches im Fahrgastraum und einer großen Stellfläche für Kinderwagen oder Rollstühle. Das fertige Modell wird jetzt im Verkehrsmuseum ausgestellt. Die Besichtigung ist vom 8. bis 19. Januar 2020 jeweils mittwochs bis sonntags möglich. Der Zugang erfolgt über den Stallhof. Besucher können ihre Meinung äußern und mit den anwesenden Schienenfahrzeugexperten der DVB ins Gespräch kommen. Im Anschluss an die Präsentation des Modells werten DVB-Markforscher die Kundenmeinungen aus.  

Powered by WPeMatico

admin01