Special Olympics kommt nach Riesa

Special Olympics Deutschland in Sachsen e.V. Der Special Olympics in Sachsen (SODiS) e.V. veranstaltet am 25. Januar im Rahmen des 13. Schwimmfestes einen Aktionstag „Health Promotion – Gesunde Lebensweise“.

Insgesamt will man die Hälfte der Starter und Starterinnen erreichen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes. Das Schwimmfest selbst wird offiziell eröffnet um 9.20 Uhr von Annett Hofmann, „Gattin“ des Sächsischen Ministerpräsidenten, und Kerstin Lauterbach MdL a.D., Vorsitzende „Special Olympics Deutschland in Sachsen e.V.“.

Das Gesundheitsförder- und Präventionsprogramm Healthy Athletes® von Special Olympics umfasst weltweit zielgruppenspezifische Beratungen und Kontrolluntersuchungen. Menschen mit geistiger Behinderung können diese Angebote bei regionalen, nationalen und internationalen Special-Olympics-Sportwettbewerben sowie Gesundheitsangeboten kostenlos in Anspruch nehmen. Die Maßnahmen haben für Menschen mit geistiger Behinderung besondere Bedeutung, da diese ein höheres Risiko für zusätzliche gesundheitliche Einschränkungen haben und in vielen Bereichen eine schlechtere Gesundheit aufweisen. Die Folge können Übergewicht, mangelhafte Fitness, Seh- und Hörbeeinträchtigungen sowie eine schlechtere Zahn- und Mundgesundheit sein.

Das Gesundheitsprogramm zielt deshalb nicht nur auf die Verbesserung der sportlichen Leistungsfähigkeit. Es hilft den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ihren gesundheitlichen Zustand selbstständig einschätzen und mitteilen zu können sowie gesundheitliche Risiken besser zu erkennen. Damit soll das Gesundheitsbewusstsein von Menschen mit geistiger Behinderung gesteigert und der barrierefreie Zugang zur Gesundheitsversorgung verbessert werden.

In Riesa geht es um Health Promotion – Gesunde Lebensweise. Die Leitung für das Gesundheitsevent hat am Samstag Clinical Director Marion Giesecke aus Sachsen-Anhalt. Unterstützt wird sie dabei von zwei regionalen Koordinatorinnen aus Schleswig-Holstein und weiteren freiwillige Helfern. Geboten werden Untersuchungen und Beratungen zu den Themen Blutdruck, Sonnenschutz, Gewicht, Ernährung, Raucherprävention und richtigem Händewaschen.

Alle Angebote finden in einer angenehmen und entspannten Atmosphäre statt, um die Teilnehmer nicht unnötig zu stressen. Die in den Beratungen und Untersuchungen erfassten Gesundheitsdaten werden unter Berücksichtigung des Datenschutzes in eine Healthy-Athletes-Datenbank aufgenommen und anonymisiert wissenschaftlich ausgewertet. Die Ergebnisse dienen gesundheitspolitischen Forderungen zur Verbesserung der Gesundheitsfürsorge für Menschen mit geistiger Behinderung als Grundlage.

Weitere Infos: http://specialolympics.de/sachsen/  sowie in Leichter Sprache unter www.gesundheit-leicht-verstehen.de/

Powered by WPeMatico

admin01